Skip to content

Hallo Surface!

30. Oktober 2012

Der Titel dieses Blogs ist durchaus mehrfach interpretierbar: zum einen wird es fundiert oberflächlich zugehen, zum andere möchte ich mal sehen, ob ich mit meinem heute frisch eingetroffenen Surface-Tablett mehr blogge als früher. Außerdem möchte ich gern meine Erfahrungen mit Surface und dem zugehörigen Ökosystem mitteilen.

Der Name „Surface“ hat für mich eine ganz besondere Bedeutung. Vor einiger Zeit war ich als Werkstudent bei der T-Systems MMS in Dresden angestellt. Dort hatte ich das besondere Glück, an einem Projekt für Microsofts damaligen Surface-Tisch mitzuarbeiten. Dieses Gerät war wirklich toll und hat mich tief beeindruckt. Das Programmieren dafür machte viel Spaß, die Bedienung war für mich innovativ und wahr gewordene Science Fiction.

Als ich im Laufe diesen Jahres vom Surface-Tablet hörte, war ich zunächst sehr skeptisch und irgendwie … eifersüchtig? Für mich war ein Surface ein Tisch, kein iPad-Klon (den Tisch gibt es immer noch, zumindest in einer neueren Variante, unter dem Namen Microsoft PixelSense). Nach einer gewissen Zeit hatte ich mich dran gewöhnt, fand es später und finde es nun immer noch aber verdammt cool! Er erinnert mich zum einen an die gute alte Zeit mit „meinem“ Tisch, zum anderen bietet mir Microsoft nun die Möglichkeit, einen eigenen Surface zu besitzen.

Der/Das Surface ist mein erstes Tablet – iPads habe ich nur mal kurz bei Freunden benutzt, Android-Geräte nur in der Zeitung gesehen. Ich bin kein großer Apple-Fan (auch wenn ich deren Leistung absolut anerkenne) und die Android-Geräte schienen mir allesamt unausgereift. So wartete ich geduldig, bis endlich ein entsprechendes Produkt von Microsoft auf den Markt kam. Da ich zufriedener Windows- und Windows-Phone-User bin, ist das eigentlich ein ziemlich vernünftiger Weg, denke ich.

Nichtsdestotrotz wird es aber sicher vorkommen, dass ich mich über Features des Surface/Windows 8 freuen werde, die bei iPad-Nutzern nur ein müdes Lächeln hervorrufen werden – man möge es mir verzeihen.

Seit ich 1990 zum ersten mal „Star Trek: Die nächste Generation“ im ZDF gesehen habe, träume ich davon, auch endlich so ein PADD besitzen zu können – und nun ist der Traum ist endlich war geworden …

P.S.: Dieser Artikel wurde mit der Windows-8-WordPress-App und der ziemlich guten Bildschirmtastatur des Surface geschrieben. Das TouchCover (coole Technologie!) ist bestellt, aber noch nicht angekommen.

Advertisements

From → Surface

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: